4 Fragen, die Du Dir unbedingt stellen solltest, wenn Du endlich den richtigen Partner finden willst

  • von

​​Wieso solltest Du Dir überhaupt irgendwelche Fragen stellen, um einen Partner zu finden?

Wozu soll das gut sein und was bringt Dir das?


​Wie die Überschrift schon sagt, geht es hier um den richtigen Partner, also jemand der ideal zu Dir passt.​ Wenn Du Dir diese vier Fragen stellst, minimierst Du das Risiko immer wieder an die "Falschen" zu geraten.


​So kannst Du von vorneherein schon potientielle Partner erkennen, und diejenigen, die nicht passen, rechtzeitig aussortieren. Somit ersparst Du Dir vor allem Liebeskummer, aber auch kostbare Zeit und Nerven. Denn Du gelangst so schneller und effektiver an Dein Ziel und mußt nicht mehr ständig von Neuem beginnen.


​Nachdem Du nun also weißt, warum es sinnvoll ist sich selbst Fragen zu stellen, will ich Dich nicht weiter vollquatschen. Hier ist schließlich Dein Hirnschmalz gefragt und nicht meiner. ​;)

​Bist Du bereit? Dann kann es jetzt losgehen ...


1.Frage: Bin ich ernsthaft bereit, für eine neue Beziehung, oder möchte ich nur nicht (mehr) alleine sein?

Diese Frage ist die allererste, die Du Dir stellen solltest, bevor Du auf Partnersuche gehst. Denn wenn Du noch Narben oder Verletzungen von vergangenen Beziehungen in Dir trägst, wird es Dir schwer fallen, Dich auf eine neue Partnerschaft einzulassen.


Solange Du Deinen Ex-Partner noch liebst oder wütend auf ihn bist, bist Du innerlich blockiert und kannst deshalb keine Gefühle für jemand anderen entwickeln. Wie sehr Du es Dir vielleicht auch wünschst, - Du würdest eine neue Beziehung unbewusst sabotieren. Wahrscheinlich würdest Du Deinen neuen Partner emotional auf Abstand halten, oder Gründe bzw. Ausreden erfinden, weshalb es zwischen euch nicht wirklich passt.

Deshalb wird auch Deine innere Leere bleiben, denn ein neuer Partner kann sie nicht füllen, weil Du damit ja nur versuchst Dich über Deinen Ex-Partner hinweg zu trösten.


​Das ist weder gut für Dich, - noch für Deinen neuen Partner. ​Er wäre nur Dein Lückenbüßer, der Dein gebrochenes Herz heilen soll, weil Du diesen Schmerz nicht fühlen möchtest oder weil Du nicht allein sein kannst.


Um Dich jemanden öffnen zu können, musst Du frei sein und die Vergangenheit zuerst loslassen, sonst wird es mit einer neuen Liebe nicht klappen.


​Nimm Dir Zeit, um die letzte Beziehung und Trennung zu verarbeiten, bevor Du einen neuen Partner suchst


Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass gerade nach einer gescheiterten Beziehung, das Allein-Sein schmerzhaft sein kann. Jedoch ist es wichtig, dass Du nach einer Trennung erstmal eine gewisse Zeit für Dich allein verbringst und innerlich aufräumst.


Glaub mir, Du kannst in diesem Zustand sowieso niemanden wählen, der zu Dir passt. Denn Du versuchst ja nur die Leere zu füllen, die aus Sehnsucht,Trauer und Einsamkeit besteht. Wer versucht etwas zu füllen, der kann gleichzeitig nicht auch noch etwas (ab)geben. Eine gesunde Beziehung besteht aber aus Nehmen und Geben. Und das ist doch auch das, was Du letztendlich willst, oder?


​Solange Du aber versuchst, Deinen Mangelzustand zu kompensieren, wird das nicht möglich sein. Oft ziehst Du gerade dann auch noch einen Partner in Dein Leben, der auch nicht alleine sein kann. Denn wir ziehen das in unser Leben, was wir nach Außen strahlen. Strahlst Du Mangel aus, dann ziehst Du Mangel an. Das bedeutet dann im Umkehrschluß, dass weder Du noch der andere Liebe geben kann, denn ihr seid ja beide im Mangelzustand und wollt nur nehmen.


​Deshalb solltest Du Dich ernsthaft fragen, ob Du zu 100% bereit für eine neue Beziehung bist, oder ob Du nur nicht alleine sein kannst.


​Bist Du bereit, Dich fest zu binden und Dich emotional für eine neue Liebe zu öffnen?


​Wenn ja, herzlichen Glückwunsch. Du scheinst keine Gefühle mehr für Deinen Ex-Partner zu haben und solltest Dir unbedingt noch die 3 weiteren Fragen anschauen. 


Falls Du Dir selbst eingestanden hast, ​dass Du noch nicht komplett mit Deiner letzen Beziehung abgeschlossen hast, empfehle ich Dir erst Deine alte Beziehung zu verarbeiten, bevor Du Dich auf die neue Suche begibst. Erst wenn Du das getan hast, öffnest Du den Raum für eine neue Partnerschaft, die dann auch gelingen kann. Natürlich kannst Du an dieser Stelle trotzdem weiterlesen und mit mir gemeinsam die nächsten Fragen durchgehen.

Frage 2: Wie soll mein nächster Partner bzw. meine nächste Beziehung sein?

  •  ??? "Wer passt zu mir" ???
Es ist wirklich erstaunlich, wie wenig Singles sich diese Frage stellen, bevor sie auf Partnersuche gehen. Die meisten Singles machen sich (außer über das Aussehen) nämlich wenig, - bis gar keine Gedanken darüber. Zugegeben, auch ich habe mir früher diese Frage nie gestellt, sondern habe es dem Zufall überlassen, wen ich kennenlernte. Deshalb habe ich immer die "Falschen" Partner gewählt.


Wie ist es bei Dir? 


Hast Du Dir schon einmal so richtig Gedanken darüber gemacht, wie Dein nächster Partner und Deine kommende Beziehung sein soll ?


Nein? 


Das habe ich mir fast gedacht. Dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür.


Überlege Dir, was genau für einen Partner Du haben möchtest und was Dir wichtig ist in einer Beziehung. Was genau wünschst Du Dir?


​Das solltest Du unbedingt für Dich herausfinden. ​Denn Du möchtest ja nicht nur einen attraktiven Partner finden, sondern auch jemand, der zu Dir passt, oder?


Habe ich mir doch gedacht.


Um einen passenden Partner zu finden, musst Du Dir also die Frage stellen, wer passt zu mir? Welche Eigenschaften hat mein Traumpartner? Wie soll er mich behandeln?


​Je genauer Du darüber Bescheid weißt, was Du haben willst, desto größer die Chance, dass Du so jemandem auch begegnest. Oder anders gesagt: Wenn Du weißt, was Du suchst, wirst Du auch finden, wonach Du suchst, weil Du dann in Zukunft auch mehr darauf achtest, ob Deine neue Bekanntschaft diese Eigenschaften mitbringt.​


Falls​ Du stattdessen Deine Suche planlos angehst, ohne Dir einmal ernsthaft darüber Gedanken gemacht zu haben, überlässt Du das Zufallsprinzip über Dein Liebesglück entscheiden. Oder mit anderen Worten: Wenn Du Dir diese Frage nicht stellst, sind die Erfogsaussichten einem wiklich passenden Partner zu begegnen, eher gering. Denn wenn Du keine Vorstellung über Deine kommende Beziehung hast, kommt irgendwann das ernüchternde Ergebnis.


Niemand würde auf die Idee kommen einfach ins Auto einzusteigen und drauf los zu fahren und zu hoffen, dass man schon irgendwie von alleine von A nach B kommt. Man schaut vorher in die Straßenkarten oder gibt sein Ziel im Navi ein und lenkt den Karren in die dementsprechende Richtung. Denn ohne Fokus auf sein Ziel, - kein Ankommen! 


Bei der Partnersuche handeln die allermeisten Singles allerdings genau so. Sie suchen einfach drauf los, ohne sich auch nur mal ansatzweise darüber den Kopf zu zerbrechen. Und so landen sie dann Hals über Kopf in der nächsten Partnerschaft, die meist nur auf körperlicher Anziehung beruht. Nach einer Weile stellen sie dann enttäuscht fest, dass sie wieder "reingefallen​" sind und beschweren sich, dass sie nur Pech in der Liebe haben.


​Mach Du diesen Fehler nicht. Sondern denke gründlich darüber nach, in welche Richtung Du überhaupt willst und 

​wie Deine kommende Beziehung bzw. Dein nächster Partner sein soll. (Solution)


Du benötigst Klarheit, um dann auch den Partner zu finden, der am besten zu Dir passt. Schärfe deshalb Deinen Fokus. Denn worauf Du Dich fokussiert, das ziehst Du auch mit hoher Wahrscheinlichkeit in Dein Leben. Zum einen wirst Du selbst dafür sorgen, weil Du in Zukunft potienzielle Partner genauer unter die Lupe nehmen wirst und zum andern wirkt Deine Klarheit wie ein Magnet. (Gesetz der Anziehung).


Trage Dich auch in meinen kostenlosen Newsletter ein, um weitere Tipps zum Thema Partnerfindung zu bekommen!


Frage 3: Auf was für Typen bin ich bisher abgesprungen?

​Auch diese Frage ist wichtig, denn sie zeigt Dir, weshalb Deine vergangenen Beziehungen gescheitert sind und was passieren kann, wenn Du keine klare Vorstellung über Deinen zukünftigen Partner hast.


Immer wenn ich jemanden Neues kennengelernt habe, kam bei mir zu Beginn selten die Frage auf, ob wir wirklich zusammenpassen oder nicht. Ich hatte mich einfach zu dieser Person hingezogen gefühlt. ​​Erst hinterher habe gemerkt, dass es doch nicht passte, wie anfangs noch dachte, oder hoffte und mir diese Beziehung nicht gut tut. ​Das hatte mich viel Zeit, Frust und auch Lernerfahrung gekostet. ​


​Wenn es Dir schon ähnlich ergangen ist wie mir, und​ Du immer den gleichen Typ von Partner in Dein Leben ziehst, der Dir aber eigentlich nicht gut tut, ist es höchste Zeit sich mit dieser Frage zu beschäftigen.


Sie kann Dir möglicherweise Aufschluss über Deine Beziehungsmuster geben, die Du unbewusst immer wiederholst. Sie sind oft einer der Hauptgründe, weshalb eine Partnerschaft nicht gut läuft. Wenn Du Dein Muster kennst, nach welchen Deine Beziehungen ablaufen, kannst Du Einfluss darauf nehmen und Lösungsstrategien entwickeln. Und die Chance endlich eine erfüllte Partnerschaft zu erlangen tut sich damit auf! (Hier kannst Du mehr über Beziehungsmuster erfahren.)


​​Um einen neuen Partner zu finden, der zu Dir passt, ist es durchaus sinnvoll, wenn Du vorher Deine bisherigen Suchstrategien reflektierst.  


​​Schon mit ein paar Fragen kannst Du wichtige Erkenntnissse über Dein Beuteschema und den Werdegang Deiner vergangen Liebesbeziehungen erzielen. Das hilft Dir, Deine eigenen Muster zu erkennen und diese neu zu formen. Reise mit mir kurz in Deine Vergangenheit und lass die Anfangszeit bzw. Kennenlernphase Deiner bisherigen Beziehungen nochmal Revue passieren ...
  • Hast Du die Initiative ergriffen, oder hast Du Dich immer von Deinen Ex-Partnern finden lassen?
  • Nach welchen Kriterien hast Du Deine letzen Partner ausgewählt?
  • Was genau löste den Reiz der Anziehung in Dir aus?
  • Welche Besonderheiten bzw. welche Eigenschaften und Verhaltensweisen fandest Du spannend?
  • Was mußten Deine Ex-Partner tun, um Dein Herz zu erobern?
  • Was war der ausschaggebende Punkt, bei dem Du Dich in Deine Ex-Partner verliebt hattest?
Na, wie sieht's aus? Hast Du die kleine Vergangenheitsreise mit mir mitgemacht? Wie war es für Dich? Hattest Du irgendwelche Erkenntnisse? Konntest Du ein Muster erkennen? Waren es immer die gleichen Vorlieben auf die Du angesprungen bist? Hast Du herausgefunden, wie Du Deine bisherige Partnersuche angegangen bist und auf was für Partner Du bisher angesprungen bist?

Ganz schön spannend, was es alles zu entdecken gibt, wenn man sich selbst mal ein paar Fragen stellt, findest Du nicht auch? Und damit sind wir auch schon fast durch und am Ende dieses Artikels angelangt. Aber die wichtigste Frage, die Du Dir stellen solltest, kommt jetzt zum Schluss:


​Denn nachdem Du jetzt diese drei Hauptfragen für Dich durchgearbeitet hast, geht es nun an die Veränderung. Deine bisherigen Suchstrategien scheinen ja keine Früchte getragen zu haben, sonst hättest Du bestimmt diesen Artikel nicht bis hierhin gelesen.


​Überlege also, was Du an Deiner bisherigen Strategie ändern, -oder zumindest optimieren kannst. Wenn Du dazu Unterstützung benötigst, helfe ich Dir gerne weiter.


Lade Dir hierfür einfach meinen kostenlosen Strategieplan herunter und erhalte meinen Mini-Crash-Kurs gratis dazu.


Frage 4: Was kann ich in Zukunft an meiner Strategie verändern, um endlich den richtigen Partner zu finden?

Wie Du bestimmt herauslesen konntest, hatte ich vor einigen Jahren selbst noch so manche Beziehungsprobleme. Ich war früher immer der Überzeugung gewesen, dass ich mein Liebesleben wenig, - oder gar nicht selbst beeinflussen kann. ​Entweder man hat einfach Glück in der Liebe oder eben nicht. Bis ich selbst meine vergangenen Beziehungen einmal reflektierte.  Danach fiel es mir wie Schuppen von den Augen und ich erkannte mein Muster.


​Daraufin beschloss ich mein Liebesglück selbst in die Hand zu nehmen und überlegte mir, was ich in Zukunft anders machen könnte.


Wie sieht es mit Dir aus?


​Möchtest Du auch Dein Liebesglück in die Hand nehmen?


Prima. Dann finde nun auch Du Dinge, die Du verändern bzw. optimieren kannst. Eine eigene Lösungsstrategie sozusagen.


Frage Dich, was kann ich anders machen? Wie kann ich es anders machen? Warum will ich es anders machen? Wann will ich damit beginnen es anders zu machen?


​Bravo, Du hast es bis zum Ende geschafft. Deshalb wartet hier noch eine Belohnung auf Dich.

​Mein ​Geschenk an Dich:


Wenn Du Tipps für eine optimale Lösungsstrategie bekommen möchtest, dann hole Dir hier kostenlos Deinen Strategieplan ab.




Teile mir doch gerne mit, welche Erkenntnisse Du hattest. Oder falls Du noch Fragen hast, versuche ich sie gerne in den Kommentaren zu beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sign up to our newsletter!